ELSA erhält den Preis ForêtFribourg für sein Holzheizwerk

Le 20 Dezember 2017

Fritz Burkhalter, Präsident ForêtFribourg (links) bei der der Übergabe des Preises an Ralf Maurer, Betriebsleiter ELSA (rechts)


Der Preis ForêtFribourg 2017 wurde ELSA für die Implementierung des Holzheizwerkes verliehen (siehe auch Artikel vom 01. Mai 2017), die eine Erhitzung der Milch mittels Dampf ermöglicht.

Dank dieser Installation, welche die alte Heizölanlage seit dem 01. Januar 2017 ersetzt, hat ELSA 60% der Treibhausgasemissionen reduziert. Dies entspricht in etwa 12‘000 Tonnen CO2 pro Jahr oder  einem durchschnittlichen Energieverbrauch von 2‘264 Vier-Personen-Haushalten.

Als Brennstoff wird nur zertifiziertes Schweizer Holz aus der Region Estavayer-Le-Lac verwendet. Damit ist die Rückverfolgbarkeit des Holzes und eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder garantiert.

Der Preis ForêtFribourg beinhaltet auch einen Scheck über CHF 1’000.-, den ELSA der Pfadfindergruppe „de la Molière“ spendet.

Der Preis ForêtFribourg

ForêtFribourg ist eine Vereinigung von privaten und öffentlichen Waldeigentümern. Der Preis belohnt punktuell Projekte, die das regionale Holz in den Fokus stellen sowie unternehmerische Aktivitäten zugunsten des Waldes und seiner Branche. Er wurde 2016 zum ersten Mal verliehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.